Einen Zaun selber aufbauen

Maschdrahtzaun schwarzGartengestaltung kann viele Gesichter haben, doch jeder der etwas Individuelles möchte, sollte sich Gabionen ansehen. Die sind nicht nur für einen Zaun zu empfehlen, sondern es gibt viele Arten, um die Drahtgeflechte zu nutzen. Die Zaunelemente eigen sich hervorragend für einen Zaun, da dieser mehr Lärm schluckt als jeder andere, doch auch zum Abstützen von Teichrändern oder Flussufer sind sie beinahe unverzichtbar. Auch für eine Parkgestaltung sind besonders gut geeignet.

Die Verwendungsvielfalt ist durch das sehr haltbare Material, in der Regel Stahldraht mit Spezialverzinkung, sehr groß, außerdem garantieren Gabionen eine schnelle und stabile Bauweise. Ein Gabionenzaun ist schlank, ästhetisch, elegant und formschön und im Vergleich zu den herkömmlichen Sichtschutzkonstruktionen sind keinerlei Pfosten oder Fugen zu sehen.

Kinderleichte Montage

Jeder der handwerklich etwas begabt ist, kann sich seinen Gabionenzaun selber aufstellen, hierfür ist es nur notwendig, dass die einzelnen Zaunelemente entweder einbetoniert oder mit Dübeln befestigt werden müssen. Zaunpfosten hingegen sind nicht erforderlich, dadurch bekommt der Gabionenzaun seine Ästhetik, denn nichts Störendes ist zu sehen.

Gabionen sind nicht nur sehr flexibel, sondern auch hundertfach einsetzbar und dem Ideenreichtum sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise, kann verschiedenes Füllmaterial verwendet werden oder es werden Leuchtelemente mit eingebaut. Gut kombinierbar sind Gabionenzäune natürlich mit Holzelementen und auch für die anderweitige Gartengestaltung sind Gabionen zu empfehlen. So kann mit Gabionen eine Kräuterschnecke gebaut werden oder sie werden für die Umrandung von Beeten eingesetzt.

Das Füllmaterial

In den meisten Fällen wird für die Befüllung ein frostfestes Material gewählt, das ist entweder ein Mineralgemisch oder ein Splitt- Sand- Gemisch. Doch auch Wasserbausteine oder Trockenmauersteine sind denkbar. Wer etwas besonders Edles sucht, sollte Glassteine in Erwägung ziehen. Diese gibt es in verschiedenen Farben und wenn sie in der Front der Gabionen eingesetzt und dann noch durch eine dezente Lichtquelle angestrahlt werden, ist das Romantik pur.

Für jemanden der sich für Zaunelemente aus Gabionen entschieden hat, stellt sich dann nur noch eine Frage und das ist die nach der Körnung, denn auch hier gibt es eine reichhaltige Auswahl. In vielen Fällen wird sich für 5 – 20 Zentimeter Körnung entschieden, doch das ist natürlich Geschmackssache. Gabionen können nämlich auch als Rank Hilfen eingesetzt werden und einzelne Pflanzen, neben der normalen Einschüttung, geben den Zaun Elementen noch einmal ein anderes Aussehen.