Der Aufbau vom Maschendrahtzaun mit Einschlagbodenhülsen

Wer sich dazu entscheidet, den Aufbau vom Maschendrahtzaun selbst zu übernehmen, kann bei der Befestigung der Zaunpfosten zwischen einbetonieren und dem Verwenden von Einschlagbodenhülsen wählen. Beides hat seine Vorzüge. Während einbetonieren eine maximale Stabilität gewährleistet, gestalten Einschlagbodenhülsen den Aufbau Maschendrahtzaun besonders zeitsparend und komfortabel. Fällt die Wahl auf einen Aufbau Maschendrahtzaun mit Einschlagbodenhülsen, kann wie folgt vorgegangen werden.

Begonnen wird mit den Zaunpfählen

gardening-331986_640(1)Der erste Schritt sollte darin liegen, mittels einer Richtschnur den Zaunverlauf zu markieren. So lässt sich auch errechnen, wie viele Pfosten für den Aufbau Maschendrahtzaun benötigt werden. Der Abstand zwischen den einzelnen Pfosten sollte nicht mehr als 2,50 m betragen. Um für Verstärkung zu sorgen, werden die Anfangs-, Tor- und Endpfosten mit Streben versehen. Die Zahl der Streben kann sich erhöhen, je länger der Zaun ausfällt. Dann können die Pfosten durch die Einschlagbodenhülsen befestigt werden. Hier kommt eine Brechstange zum Einsatz. Diese wird genutzt, um ein Loch in den Boden zu stechen.

Mit Hilfe des Einschlagwerkzeugs, das gemeinsam mit den Einschlagbodenhülsen im Set kommen sollte, werden diese nun in den Boden gesetzt. Um den Aufbau Maschendrahtzaun möglichst korrekt durchzuführen, sollte zwischendurch immer wieder ein Pfosten eingesetzt werden, um dessen Position ausrichten zu können. Die Pfosten sollten in jedem Fall gerade in den Einschlagbodenhülsen stehen. Sind die Einschlagbodenhülsen tief genug in den Boden eingeschlagen, kann der nächste Schritt beim Aufbau Maschendrahtzaun folgen. Dazu werden die Kunststoffkappen der Pfosten entfernt und die Pfosten anschließend in die Einschlagbodenhülsen eingeschlagen. Hierbei hilft ein Gummihammer. Wahlweise kann auch ein Holzhammer zur Hand genommen werden.

Weiter geht es beim Aufbau Maschendrahtzaun mit den Zaunstreben

Beim Aufbau Maschendrahtzaun folgt anschließend die Montage der Zaunstreben. Diese sind, anders als die Einschlagbodenhülsen, in einem Maschendrahtzaun Komplettset enthalten, ebenso wie alles andere an Maschendrahtzaun Zubehör, das für den Aufbau Maschendrahtzaun benötigt wird. Die Zaunstrebe wird am Pfosten montiert und das Strebenende auf den Boden gelegt. So lässt sich die Stelle markieren, an die die Einschlagbodenhülse gehört. Diese wird nun eingeschlagen. Der nächste Schritt beim Aufbau Maschendrahtzaun ist, die Schlossschrauben in die Langlöcher zu stecken und die Muttern aufzuschrauben.

Die Einschlagbodenhülsen werden nun gänzlich im Boden versenkt und die Strebenplatten aufgesetzt. Zum Schluss werden die Strebenplatten noch verschraubt. Pfosten und Zaunstreben für den Maschendrahtzaun verzinkt stehen nun. Der Aufbau Maschendrahtzaun geht nun damit weiter, dass das Maschendrahtgeflecht angebracht werden kann. Wer zum ersten Mal einen Aufbau Maschendrahtzaun selbst ausführt, kann sich online nach ausführlichen und bebilderten Anleitungen umsehen.

Hier wird man vielerorts fündig. Der Aufbau Maschendrahtzaun kann auch in Videoform erklärt werden, was den Vorgang nochmals anschaulicher und verständlicher macht. Schritt für Schritt wird hier die Vorgehensweise erläutert. Auch Anfänger dürften so mit der Montage in Eigenregie zurechtkommen und können sich ihrem Projekt mit der nötigen Wissensgrundlage widmen.