Warum sollte man einen Maschendrahtzaun kaufen? Diese Frage stellen sich vermutlich viele Menschen. Hier ist zu nennen, wie groß das Einsatzgebiet dieses Vogel auf dem MaschendrahtzaunDrahtzaunes überhaupt ist.

Ein Maschendrahtzaun ist vielfältig

Viele Arten von Flächen können mit dem Maschendraht gut eingefriedet werden. Die meisten Menschen denken zunächst über die gewöhnliche Grundstücksgrenze nach. Dort ist der Maschendrahtzaun eine günstige Alternative zu Zäunen aus Holz, Stein oder Metall. Denn diese kosten erheblich mehr Geld und meist auch mehr Aufwand. Auch wenn es zunächst erscheint, als würde der Drahtzaun nicht in das Straßenkonzept passen, sollte man auch die Bepflanzung berücksichtigen. Viele Varianten zeugen von gutem Geschmack und einem grünen Daumen. Hier ist es unerheblich, ob es sich um die allseits beliebte Thuja- oder Kirschlorbeerhecke oder ein Meer an Kletter- und Rankpflanzen handelt, die mit ihrem Grün und den Blüten für einen schönen Bewuchs sorgen.

Beide Varianten sind pflegeleicht und können der PVC-Ummantelung des Maschendrahtzaunes nichts anhaben. Auch die Tiere der Umgebung werden sich über die neuen „Unterkünfte“ freuen.
Einen Maschendrahtzaun kaufen kann auch bedeuten, dass man plant, ein neues Gehege für das eigene Haustier zu bauen. Denn auch diese benötigen oft einen ausreichend starken Zaun, damit sie das Grundstück bzw. ihr Gehege nicht verlassen und so entlaufen können. Wieder gilt es, sich beim zuständigen Ortsamt nach den Vorschriften hinsichtlich der Tierhaltung, speziell von Nutztieren, zu informieren.

Die Herstellungsweise der Maschendrahtzäune

In diesem Zusammenhang kann man auch die vielseitige Nutzung, aber auch Herstellungsweise von Drahtzäunen erkennen. Denn Schafe beispielsweise benötigen nicht unbedingt den stabilsten Draht und darf großmaschig sein. Dieser könnte allerdings niemals für Kleintiere oder Geflügel eingesetzt werden, da die Tiere durch die großen Maschen entwischen würden. Für sie gibt es den speziellen Kleintierdraht, der eine Maschenweite von 25 x 25 mm aufweist. Auch Beutegreifer wie Marder oder Wiesel, werden durch kleinere Maschen effektiv abgewehrt. Beim Hühnerhagen sieht dies wieder anders aus; diese kommen mit größeren Maschen zurecht. In diesem Fall sollten sie selbstverständlich ebenfalls zu klein für die marderartigen Tiere sein.

Wer sich fragt, ob es beim Maschendrahtzaun kaufen auch Unterschiede in der Flechtung der Drähte gibt, wird erstaunt sein. Ursprünglich wurden die Drähte mit einem Knotengeflecht verwoben. Dieses finden wir noch bei den sogenannten Schafsdrahtrollen, aber auch beim kleinmaschigen Kaninchendraht. Heute werden gerade für Kleintiergehege gerne Sechseckmaschen verwendet. Hierbei handelt es sich um doppeltgedrillte Drahtgeflechte, deren Seitenränder doppelt verstärkt sind. Aufgrund des höheren Arbeitsaufwandes sind diese Drähte teurer als herkömmliche Drahtgeflechte.

Wer einen Maschendrahtzaun kaufen möchte, der ausschließlich der Grundstücksbegrenzung dient, sollte sich nach den verschiedenen Flechtvarianten erkundigen. So gilt es aber auch beim Maschendraht kaufen, die Preise der verschiedenen Methoden zu vergleichen. Aufgrund des unterschiedlichen Arbeitseinsatzes bei der Herstellung können diese stark variieren. Am besten wird ein Online-Preisvergleich durchgeführt oder man holt sich alternativ Angebote der einzelnen Hersteller ein. Dies kann eine zeitaufwendige Angelegenheit sein, führt meist dafür aber zu einem optimalen Ergebnis.